Bauvorhaben sind dynamische Prozesse, so dass manche Feststellungen oder Maßnahmen nur zu einer bestimmten Zeit angestoßen werden können. – Wir beraten Sie zu Fragen der rechtzeitigen Beweissicherung

Im Bereich der Mängelrechte ist das richtige Setzen von Fristen essentiell. – Wir empfehlen daher, im Zweifel frühzeitig rechtlichen Rat einzuholen. 

Mit der Abnahme der Werkleistung geht die Beweislast für Mängel grundsätzlich auf den Auftraggeber über, was das Prozessrisiko signifikant erhöht. Vielfach ist nicht bekannt, dass diese wichtige Erklärung nicht nur ausdrücklich, sondern auch durch schlüssiges Verhalten erklärt werden kann. – Wir helfen Ihnen, außergerichtlich und im Prozess effektiv von Ihrem Zurückbehaltungsrecht bei Mängeln Gebrauch zu machen.

Baumängel treten häufig erst nach einigen Jahren zu Tage. Trotzdem unterscheidet das Mängelrecht nicht zwischen offen sichtbaren und verborgenen Mängeln. – Wir prüfen für Sie Verjährung und Durchsetzbarkeit Ihrer Ansprüche.

Besonders im Unternehmerischen Rechtsverkehr spielt die VOB/B mit ihren Sonderregelungen eine große Rolle. – Wir prüfen für Sie u.a. die Berechtigung von Nachträgen, beraten Sie bei Störungen im Bauablauf und setzen Ihre Werklohnansprüche durch.

Die Vergütungsklage des Handwerkers bedarf besonders sorgfältiger Vorbereitung. – Gerne prüfen wir die Vertragslage für Sie.

Wir beraten und unterstützen Sie zu allen Fragen rund um das Bau- und Architektenrecht.

Sie möchten unsere Hilfe?

Schreiben Sie uns unverbindlich und unser Fachpersonal prüft Ihr Anliegen umgehend und unkompliziert.