Fachanwalt für für Insolvenzrecht in Aalen und Umgebung

Rechtsanwalt Henning Necker

Portrait Henning Necker

Werdegang

  • Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Bayreuth und Heidelberg von 1992 bis 1999
  • 1997 bis 1999 Referendariat am Landgericht Ellwangen
  • Seit 1999 Rechtsanwalt der Kanzlei
  • 2004 Eintritt in die FNB-Kanzlei (Aalen/Westhausen) als Partner
  • seit 2004 Fachanwalt für Insolvenzrecht
  • seit 2006 Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Die langfristige Sanierung und Fortführung von Unternehmen sind die größten Herausforderungen eines Insolvenzverwalters. Daneben habe ich durch die Bearbeitung von sehr vielen Verfahren eine besonders große Expertise bei der Lösung verzwickter Grundstücksfragen erworben. Die Insolvenzrichterinnen und Insolvenzrichter betrauen mich regelmäßig mit komplexen immobilienrechtlichen Fragestellungen.

Warum Insolvenzrecht?

Fast zeitgleich mit meiner Zulassung als Rechtsanwalt wurde die Konkursordnung von der Insolvenzordnung abgelöst. Daher war ich vom ersten Tag an „mitten drin“. Damals gab es nur wenig Kolleginnen und Kollegen, die sich mit Fragen der Restschuldbefreiung abgeben wollten.

In kürzester Zeit habe ich mich in die Fragen des Insolvenzrechts eingearbeitet und werde seit 2001 regelmäßig selbst als Insolvenzverwalter bestellt.

Inzwischen habe ich mehrere hundert Unternehmens- und Privatinsolvenzen als Insolvenzverwalter oder Treuhänder bearbeitet.

Für den Erfolg müssen unternehmerische Gestaltung, exakte juristische Bearbeitung und die Fähigkeit anderen Menschen zuzuhören zusammenkommen.

Ferner ist Teamfähigkeit und die Nutzung von Netzwerken unter Einsatz von Spezialisten in den Bereichen der Unternehmensfortführung, der Sanierung, des Arbeitsrechts und des Handels- und Gesellschaftsrechts notwendig.

Für mich ist die höchstpersönliche Wahrnehmung des Amts, die sachlich korrekte Durchführung der Insolvenzverwaltung und der respektvolle Umgang mit den betroffenen Menschen besonders wichtig.